Nächstes Treffen

Liebe Studierende an unserer ach so „Freien“ Universität!

Wahrscheinlich haben viele schon davon gehört, dass in den Wochen vor Weihnachten ein bisschen Bewegung in die Studierendenschaft gekommen ist. Aufgrund massiver Kürzungsprogramme und Umstrukturierungen sowie den sich immer mehr verschlechternden Studienbedingungen regt sich mehr und mehr Unmut in uns…..

Um diesem Raum zu geben, auf die Veränderungen im speziellen aufmerksam zu machen und ein Gesamtbild vom Geschehen an der FU zu zeichnen, wollen wir am 31.Januar einen uniweiten Aktionstag organisieren.

Wir, das sind Studierende aus den unterschiedlichsten Fachbereichen und unterschiedlichsten Richtungen. Leute mit politischer Erfahrung, Leute aus den Hochschulgremien, aber auch viele, die einfach „die Schnauze voll haben“ und Perspektiven für die Uni und das StudentInnenleben erarbeiten wollen. Gerade Einzelpersonen und Kleingruppen, die sich im Hochschulpolitischen nicht wiederfinden, sollen hier eine Plattform der Vernetzung finden.

Alle Fachbereiche haben mit Umbaumaßnahmen zu kämpfen, viele wird es danach kaum mehr geben. Die Bibliotheken der Sozialwissenschaften werden zusammengelegt, so dass es de facto bald keine Fachbibliotheken mit breiter Fachliteratur mehr geben wird. Durch die BA/MA Einführung lastet immer mehr Leistungsdruck auf den Studierenden und der Inhalt des Studiums wird standardisiert und uniformiert…….. und tausend Dinge mehr. In jedem Fachbereich…. uniweit!
Und über all dem hängt noch das Damoklesschwert des kommenden Berliner Hochschulgesetzes……

Um die Vereinzelung der Fachbereiche aufzubrechen, um wieder ins Gespräch miteinander zu kommen, um Ideen zu schmieden, Netzwerke zu bilden für das was noch kommen wird, haben wir uns nun schon dreimal getroffen und einen ersten Austausch gehabt.

Nun steht das nächste Treffen an:

Am Donnerstag, dem 24.1 in der Silberlaube,

18:00 im Raum KL25 /134

Wo wir besonders die weitere Planung des Aktionstages besprechen wollen.

Natürlich werden viele keine Zeit haben, viele noch bei den StuPa-Wahlen eingebunden sein, aber vielleicht könnt ihr diese Mail einfach an alle weiterleiten, von denen ihr meint, dass sie Interesse haben könnten. An Einzelpersonen, an kleine Aktionsgruppen … und und und…. Und vielleicht könntet ihr auf eurem nächsten Treffen auch besprechen ob ihr euch mit einer Aktion beteiligen wollt. Flugblätter schreiben, um an die Misere im Institut aufmerksam zu machen, ein autonomes Seminar organisieren, einen kleinen Sketch aufführen, eine Demo machen, euch symbolisch den Raum für freies Lernen nehmen…… seit kreativ!!!!!


1 Antwort auf “Nächstes Treffen”


  1. 1 Fünftes studentisches Strategie- und Protesttreffen « FUwatch Pingback am 13. Januar 2008 um 15:51 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.